Logo Eurosolar

Innovationstreiber einer dezentralen und bürgernahen Energiewende

Bonn, den 1. Februar 2017. Der erfolgreiche Aufbau einer naturverträglichen, verbrauchsnahen und effizienten Energieversorgung kann nur in kommunaler Hand gelingen. Stadtwerke - als lokal verankerte Akteure - spielen bei der Transformation des Energiesystems eine entscheidende Rolle. Mit ihrer Nähe zum Kunden, ihrer Vernetzung mit regionalen Partnern und ihren Kenntnissen über örtliche Gegebenheiten haben Stadtwerke die besten Voraussetzungen den Ansprüchen des Energiemarkts von morgen gerecht zu werden.

Doch wie können die kommunalen Versorger ihre Stärken, in Zeiten der Digitalisierung der Energiewirtschaft und der Einführung von Ausschreibungen für Erneuerbare Energien, geschickt nutzen und wie kann die kommunale Daseinsvorsorge davon profitieren?

Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, veranstalten EUROSOLAR e.V. und die Stadtwerke Schwäbisch Gmünd GmbH am 10. und 11. Mai 2017 gemeinsam die jährlich stattfindende Stadtwerkekonferenz. Innovative Geschäftsmodelle und Strategien sowie Praxisbeispiele von und für Stadtwerke werden dem Publikum vorgestellt und gemeinsam diskutiert. Die inhaltlichen Schwerpunkte der zweitägigen Konferenz bilden die Themen:

•    Flexible Erzeugung von Strom und Wärme
•    Neue Geschäftsmodelle für Stadtwerke im Zeitalter der Digitalisierung
•    Mieterstrommodelle
•    Realisierung von PV-Projekten mit Bürgerbeteiligung
•    Kommunale Daseinsvorsorge
•    Rekommunalisierung

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm ergänzt die Veranstaltung, die sich an VertreterInnen von kommunalen und regionalen Energieversorgern, Unternehmen, Banken, Anlagenbetreibern, Genossenschaften und Projektierern im Bereich Erneuerbarer Energien richtet und auch für VertreterInnen von Städten, Gemeinden und Kommunen relevante Impulse bietet.   

Die Konferenz findet in den Räumlichkeiten des Congress-Centrums Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd statt und bietet neben den Vorträgen viel Zeit und Raum zum Diskutieren und Netzwerken.

Seien Sie in Schwäbisch Gmünd mit dabei und nutzen Sie die Gelegenheit, sich zu informieren, zu vernetzen und gemeinsam zu diskutieren. Hier können Sie sich als Teilnehmer für die Konferenz anmelden. EUROSOLAR-Mitglieder sowie Kommunalvertreter erhalten vergünstigte Konditionen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: www.stadtwerke-konferenz.eurosolar.de

Für Aussteller und Sponsoren:
Unternehmen, Organisationen und Institutionen haben die Möglichkeit, sich dem Konferenzpublikum vor Ort als Aussteller oder Sponsor zu präsentieren und Kontakte zu Geschäftspartnern und Kunden aufzubauen. Eine Übersicht über die verschiedenen Optionen finden Sie hier: www.stadtwerke-konferenz.eurosolar.de/aussteller.html

Ort und Datum:
Congress Centrum Stadtgarten, Rektor-Klaus-Straße 9
73525 Schwäbisch Gmünd
10. – 11. Mai 2017


Über die Konferenzreihe:
EUROSOLAR e.V. veranstaltet die erfolgreiche und jährlich stattfindende Konferenzreihe „Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien“ bereits seit dem Jahr 2006 in Kooperation mit wechselnden Stadtwerken in der gesamten Bundesrepublik und rückt dabei die Erneuerbaren Energien und die Akteure einer umweltfreundlichen und verbrauchernahen Energieversorgung in den Mittelpunkt. Stadtwerke nehmen eine zentrale Rolle in einer Neuen Energiemarktordnung ein, für die sich EUROSOLAR aktiv einsetzt. Die Konferenz zeichnet sich dadurch aus, dass Chancen und Herausforderungen der Energiewende für Stadtwerke differenziert diskutiert werden und Impulse aus Wissenschaft, Politik, Praxis und Gesellschaft produktiv verbunden werden.


Kontakt:
Steffen Otzipka
EUROSOLAR e.V. - Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien
Projektleiter Stadtwerke-Konferenz
Tel +49 (0)228 - 289 1449 | Fax +49 (0)228 - 36 12 13
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.eurosolar.org

Monika Lidmila
Stadtwerke Schwäbisch Gmünd GmbH
Leiterin der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel +49 (0)7171 - 603 8105 | Fax +49 (0)7171 - 603 8619
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.stwgd.de