SYMP16_Website_Banner_hell.jpg

Das bei der Pariser Klimakonferenz verabschiedete  1,5 °C  Ziel kann nur mit einer stetigen Dekarbonisierung aller Sektoren gelingen. Dies setzt einen massiven Ausbau erneuerbarer Energien voraus um auch die bisher vernachlässigten Sektoren Wärme, Verkehr und Industrie möglichst emissionsfrei zu  versorgen. Vor diesem Hintergrund werden  Flexibilitätsoptionen wie Demand Side Management (Laststeuerung), KWK-Anlagen, Smart Grids, virtuelle Kraftwerke, und insbesondere Sektorkopplungstechnologien wie Power-to-Heat, Power-to-Gas sowie Stromspeicher immer bedeutender für das Gelingen der Energiewende.

Speicher und Power to X- Lösungen werden ein wesentlicher strategischer Baustein der Energiewende sein. Nach wie vor gibt es aber weder genügend Fördermöglichkeiten noch ausreichende Kräfte für die erfolgreiche Marktintegration. Die bisherige Regulierung lässt derzeit nicht zu, Speicher marktorientiert und netzdienlich zu betreiben. Um einen fairen Wettbewerb der Flexibilitätsoptionen zu gewährleisten, bedarf es angemessenen Rahmenbedingungen und der Befreiung von vorhandenen Restriktionen.

Button Programm Button Anmeldung Button Anreise Button Kontakt Button Unsere Partner

 

Programm

Das IRES-Symposium am 1. Dezember 2016 präsentiert die Bedeutung von Speichertechnologien für die Energiewende sowie den aktuellen Stand der Forschung. Am Abend werden die Rahmenbedingungen in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt und mit Energieexperten und Parlamentariern diskutiert. Die Pausen zwischen den einzelnen Programmteilen sowie das Get-Together nach dem Tagesprogramm bieten zahlreiche Möglichkeiten, sich mit den Teilnehmern zu vernetzen und gemeinsam mit den Referenten zu diskutieren.

pdf small IRES-Symposium 2016_Programm (pdf)

  13:00   Einlass mit Mittagssnack 
13:30  

Grußworte
- Prof. Peter Droege, EUROSOLAR e.V.
- Dipl.-Ing. Lothar Schneider, EnergieAgentur.NRW
- Volker Meier, Landesvertretung NRW

14:00   Keynote: Nach dem Pariser Klimaabkommen: Energiewende als Strom-, Wärme-, und Mobilitätswende
Prof. Dr. Volker Quaschning, HTW Berlin

ab 14:30   Übersichtsvorträge
   

Batteriespeicher
Prof. Dr. Dirk-Uwe Sauer, ISEA RWTH Aachen

Thermische Speicher
Prof. Christian Doetsch, Fraunhofer UMSICHT

Power-to-X: Sektorkopplung als Kernaspekt der erfolgreichen Energiewende
Prof. Dr. Michael Sterner, FENES OTH Regensburg

16:00   Diskussionsrunde
Q&A mit den Referenten

16:30   Kaffeepause

ab 17:00   Politischer Abend
    Impuls: Politische Rahmenbedingungen für die Energiewende in Deutschland
Prof. Dr. Ingo Stadler, TH Köln

    Impuls
Minister Johannes Remmel, Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW

 ab 18:00  

Podiumsdiskussion "Flexibilitätsoptionen im Wettbewerb: Chancen und Hürden für Speicher, Netze, Kraftwerke & Co."

  • Eva Bulling-Schröter, MdB Die Linke
  • Prof. Dr. Claudia Kemfert, DIW Berlin
  • Oliver Krischer, MdB Bündnis 90/DIE GRÜNEN
  • Dr. Joachim Pfeiffer, MdB CDU/CSU
  • Johann Saathoff, MdB SPD
  • Dr. Ralf Sitte, BMWi

ab 20:00   Abendempfang mit Imbiss

 

Teilnehmergebühr und Anmeldung

Reguläre TeilnehmerInnen:   180,00 €*
EUROSOLAR-Mitglieder:   140,00 €*
Studierende:    55,00 €*

Gemäß UStG § 4, Nr. 22a ist der Teilnahmebeitrag von der Umsatzsteuer befreit.
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE173896619

Die Teilnahme am IRES-Symposium ist zahlungspflichtig. Das online Anmeldeformular finden Sie hier.

pdf small Anmeldung mit Fax-Formular

 

Veranstaltungsort und Anreise

SYMP15 Anfahrt LV NRW Vertretung des Landes NRW beim Bund

Hiroshimastraße 12 - 16,
10785 Berlin

Einlass: 13 Uhr, Beginn: 13:30 Uhr

Mit dem Bus:

  •  
Linie 200 bis Tiergartenstraße, 350m Fußweg
  •  
Linie M29 bis Köbisstraße, 250m Fußweg
  •  
Linien 100, 104 187 bis Nordische Botschaften, 700m Fußweg


Mit Zug und Metro
:

  •  
Zug / Metro bis zum Potsdamer Platz, Umsteigemöglichkeit in Bus Linie 200 (alle 10 Min.)
  •  
Metro bis Mendelssohn-Bartholdy-Park, Umsteigemöglichkeit in Bus Linie M29 (alle 5 Min.)


Mit dem Auto
:

  •  
Parkhaus im Grand Hotel Esplanade (125 Plätze), Lützowufer, 500m Fußweg
  •  
Parkhaus im Hotel Berlin, Einemstraße (270 Plätze), 850m Fußweg oder Umsteigemöglichkeit in Bus Linie M29 (alle 5 Min.)

 

Kontakt

Sie haben Fragen zum IRES-Symposium und möchten weitere Information zu dieser Veranstaltung oder der IRES-Konferenzreihe erhalten? Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder Telefon und wir melden uns umgehend bei Ihnen!

E-Mail: ires-symposium[AT]eurosolar.de
Telefon: 0228 289 1446 (montags - freitags, 9:00-17:00 Uhr)

 

Unsere Partner

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Kooperationsparntner:

SYMP15_Kooperationspartner_EnergieAgentur_Logo_neu_klein.jpg        SYMP15 Logo LV NRW

unseren freundlichen Unterstützern:

SYMP15 Kooperationspartner VRD

und unseren Medienpartnern:

SYMP16 Medienpartner 19.07.16