• DSP 2019
    Feierliche
    Verleihung

    am 14. September
    in Gelsenkirchen

  • Solare Stadt
    Workshop
    Am 8. Oktober
    in Bonn

  • IRES 2020 Call for Abstracts
    IRES 2020
    Jetzt für eine
    Präsentation
    oder ein Poster
    bewerben

Unabhängig. Kritisch. Gemeinnützig.

Wir arbeiten für die schnelle und vollständige Ablösung atomarer und fossiler Energien durch Erneuerbare Energien. Unterstützen Sie unsere Stimme für eine dynamische und dezentrale Energiewende mit Ihrer Mitgliedschaft.

Über uns

Lesen Sie hier mehr über die Organisation EUROSOLAR, über den Vorstand und die internationalen Sektionen. Sie erfahren hier, wie Sie Mitglied oder Teil des EUROSOLAR-Netzwerkes werden können.

Die Mitgliederversammlung der deutschen EUROSOLAR-Sektion tagte am 02. Dezember 2017 in Bonn und wählte den neuen Vorstand der deutschen Sektion für die kommenden zwei Jahre.

Vorstandsvorsitzender

Vorstand_Berg.jpg Dr. Axel Berg
Studium  Jura und Politik, Promotion über den französischen Atomkonflikt. Seit 1993 selbständiger Rechts-anwalt. Sein politisches Engagement führte über zahlreiche Bürgerinitiativen der Friedens- und Anti-AKW-Bewegung zur SPD. 1998 bis 2009 Abgeordneter des Wahl-kreises München-Nord im Bundestag (u.a. SPD-Sprecher in Enquetekommission  und stv. energiepolitischer Sprecher der SPD-Fraktion.

 

Stellvertretende Vorsitzende

Vorstand_Hemmers.jpg Rosa Hemmers
Dipl.-Geographin, Dipl.-Tropentechnologin. Seit 30 Jahren im Bereich der Erneuerbaren Energien, heute für Energieeffizienz und Innovation in einem Stadtwerk tätig und Inhaberin eines Beratungsbüros mit Schwerpunkt kommunale Energiestrategien. Vertreterin von EUROSOLAR beim Grüner Strom Label, seit 2004 dessen Vorsitzende.
   
Vorstand_Fellner.jpg Hermann Fellner
MdB der CSU 1980 bis 1990, Jurist, Berater in Rechtsfragen der Regenerativen Energien; Tätigkeitsschwerpunkt ist die Biomasse-Nutzung und elektrochemische Energiespeicher sowie die Elektromobilität.

 

Beisitzer

Vorstand_Brems.jpg

Dipl.-Ing. (FH) Wibke Brems, MdL
Als studierte Elektrotechnikingenieurin arbeitete sie in Paderborn in einem Photovoltaikunternehmen. Mitglied im Gütersloher Stadtrat sowie im Landes-vorstand der GRÜNEN NRW. Seit 2010 MdL in Nordrhein-Westfalen. Dort ist sie Sprecherin für Energiepolitik und Klimaschutz,  sowie Obfrau im Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft.
   

Vorstand_Conrad.jpg

Dr. Margit Conrad
Zugelassene Ärztin. Für die SPD Mitglied des Deutschen Bundestages (1987-1990), danach bis 1991 Mitglied im saarländischen Landtag und bis 2001 Bürgermeisterin von Saarbrücken. Ab 2001 Ministerin für Umwelt und Forsten in Rheinland-Pfalz. Bis 2014 Mitglied des Landtags Rheinland-Pfalz und 2011-2014 Staatsministerin und Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und der Europäischen Union.
   
Vorstand_Grueger.jpg

Stephan Grüger, MdL
Studium der Biologie, Philosophie und Politikwissenschaft. Key Account Manager und Energieexperte bei Energieversorgern. Seit 2006 Mitglied des Kreistages des Lahn-Dill-Kreises sowie Mitglied im dortigen Fraktionsvorstand der SPD. Seit 2011 Mitglied des hessischen Landtags und industriepolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in Hessen.

   
Vorstand_Günther.jpg Thomas Günther
Dipl.-Ing Versorgungstechnik. Seit 1993 ge-schäftsführender Gesellschafter der Bega Wasserkraftanlagen GmbH in Bochum. Zuvor freiberuflicher Energieberater, unter anderem für die Verbraucherzentrale NRW.
   

Vorstand_Longo.jpg

Dr. Fabio Longo
auf Energie-, Kommunal- und öffentliches Baurecht spezialisierter Rechtsanwalt in der Kanzlei Karpenstein Longo Nübel in Wettenberg. In seinem Buch „Neue örtliche Energieversorgung als kommunale Aufgabe“ (2010) begründet er das Verfassungsrecht der Städte und Gemeinden, ihre örtliche Energieversorgung auf der Basis Erneuerbarer Energien zu gestalten. Von 1997–2005 Stadtverordneter im nordhessischen Vellmar.
   

Vorstand_Methling.jpg

Prof. Dr. Wolfgang Methling
Studium Veterinärmedizin, Promotion und Habilitation an der Universität Leipzig; ab 1992 Universitätsprofessor für Tiergesundheitslehre an der Uni Rostock; 1998-2006 Umweltminister und stellv. Ministerpräsident für die PDS in der SPD/PDS-Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern, 2006 bis 2011 MdL, Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Umwelt / Energie / Verkehr der Linken sowie seit 2007 Mitglied im Parteivorstand der Partei DIE LINKE.
   

Vorstand_Samuel.jpg

Gert Samuel, Chefredakteur des Journals SOLARZEITALTER
Studium der Geschichte und Sozialwissenschaften; 2. Staatsexamen als Lehrer am Gymnasium; anschließend Mitarbeiter des Komitees für Frieden,  Abrüstung und Zusammenarbeit; danach IT-Dozent für Layout-Programme und Schulungsleiter; 1996 bis 2008 stellvertretender IT-Leiter in einem Verlag.
   

Vorstand_Schmidt.jpg

Dr.-Ing. Brigitte Schmidt
Studium, Promotion, Forschung und Lehre an den Hochschulen Kiew, Wismar und Maputo. Gründung Solarinitiative und Solarzentrum Mecklenburg-Vorpommern sowie des Zentrums Energie Balkan. Förderung von Studiengängen für Erneuerbare Energien in Osteuropa. Tätigkeiten als Hochschullehrerin, Geschäftsführerin in Unternehmen und Vereinen sowie als Projektentwicklerin.
   

Vorstand_Wolf_II.jpg

Harald Wolf
Diplom-Politologe. Ab 1988 als freier Publizist tätig. Von 2002 bis 2011 Bürgermeister von Berlin und Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen für die Partei DIE LINKE. Seit 2011 verkehrs- und energiepolitischer Sprecher im Berliner Abgeordnetenhaus. Seit 2014 Mitglied des Parteivorstands seiner Partei.

Termine

14. September 2019

Deutscher Solarpreis

Verleihung des Deutschen Solarpreises 2019 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen

26.September

Podiumsdiskussion

#EnergyRevolutionNow – Klima retten mit Erneuerbaren Energien, Diskussionsabend in der Alten VHS Bonn

8. Oktober 2019

Praxiswerkstatt "Solare Stadt"

Arbeitsworkshop in Kooperation mit der Stadt Bonn und den SWB Energie und Wasser

26. Oktober 2019

Mitgliederversammlung

EUROSOLAR-Geschäftsstelle in Bonn

30. Oktober 2019

IRES Symposium

6. IRES-Symposium im VKU-Forum Berlin in Kooperation mit der EnergieAgentur.NRW

15. November 2019

Europäischer Solarpreis

Verleihung des Europäischen Solarpreises 2019 in Luxemburg

Twitter

Resolution der Mitgliederversammlung

Resolution der Mitgliederversammlung 2017

"Die Energiewende ist die zivilisatorische Herausforderung für die nächste Bundesregierung "

Resolution der Mitgliederversammlung der deutschen Sektion von EUROSOLAR am 02. Dezember 2017 Die nächste Bundesregierung trägt die Verantwortung dafür, den energiepolitischen Schlingerkurs der letzten Jahre zu beenden und endlich klare, verlässliche und unbürokratische Rahmenbedingungen zu schaffen, und die Versäumnisse der Vergangenheit aufzuarbeiten. Sie muss dafür Sorge tragen, dass die Energieversorgung Deutschlands schnell, kostengünstig und vollständig auf 100 % Erneuerbare Energien umgestellt werden kann. Dieser Wechsel ist technisch möglich, ökonomisch sinnvoll, gesellschaftlich geboten und mit einem reparierten Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sowie einer Neuen Energiemarktordnung realisierbar.

Lesen Sie die gesamte Resolution

Aktuelle Artikel aus dem Solarzeitalter

  • Editorial 02-2019

    Editorial von Irm Scheer-Pontenagel, erschienen im Solarzeitalter 2/2019

    „Nicht der Ausbau von überregionalen Übertragungsnetzen steht (…) auf der Tagesordnung, sondern die Regionalisierung von Netzsystemen durch kommunale und regionale Stromunternehmen.“

    Hermann Scheer (1944 – 2010)

  • Je mehr Prosumer, desto besser

    Interview mit Claudia Kemfert, erschienen im Solarzeitalter 2/2019

    Die „Fridays for Future“-Bewegung stellt Forderungen an die deutsche Politik. In einer Erklärung fordert sie Klimagerechtigkeit und kündigt an, die Schulstreiks und andere Aktionen fortzusetzen, bis politische Entscheidungen nicht länger zu Lasten ärmerer Regionen und folgender Generationen getroffen würden. Es bedurfte wohl erst einer weltweiten Jugendbewegung als Weckruf auch an die deutsche Politik, um wieder über die Ziele und Regelungen zu streiten, die für die Gestaltung der Energiesystemwende mit Erneuerbaren Energien (EE) unabdingbar sind.

  • „Für den Erfolg der Energiewende brauchen wir die Vielen"

    Grußwort von Marburgs Oberbürgermeister Thomas Spies, erschienen im Solarzeitalter 2/2019

    Am 15. und 16. März organisierte EUROSOLAR gemeinsam mit den Stadtwerken Marburg die jährlich stattfindende Konferenz „Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien“. Dr. Thomas Spies, Oberbürgermeister der Universitätsstadt Marburg, begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am ersten Konferenztag mit einer ermutigenden Rede.

  • Zum 75. Geburtstag von Hermann Scheer

    Artikel von Mathias Greffrath, erschienen im Solarzeitalter 2/2019


    Am 29. April wäre Hermann Scheer 75 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass erinnert der Autor und Journalist Mathias Greffrath an den Gründer von EUROSOLAR und den erfolgreichen Impulsgeber für die International Renewable Energy Agency (IRENA).