Logo Eurosolar

Europa-Symposium und parlamentarischer Abend: Ein Europa der Erneuerbaren Energien

27. September 2018, Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastraße 28, 10785 Berlin

Im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums organisiert EUROSOLAR das Symposium „Ein Europa der Erneuerbaren Energien“, um das Dialogfeld um die Energiewende zu erweitern und auf europäische Ebene zu heben.

Ein Erneuerbares Energiesystem sollte zu den lokalen und regionalen Gegebenheiten passen und dezentral und durch die Aktivierung breiter Bevölkerungsschichten aufgebaut sein. Nur so können die sozialen und ökonomischen Vorteile der Erneuerbaren Energien ausgeschöpft werden. Viele Länder haben diese Vorteile erkannt, doch der Machtkampf um die Gestaltung der Energiewende in Europa ist in vollem Gange.

So verfolgt nicht nur die EU-Kommission immer noch die Vision einer zentralistischen Energiewelt und arbeitet auf technologieoffene und länderübergreifende Ausschreibungen für Erneuerbare in ganz Europa hin, die in der Folge zum Neubau gigantischer Stromnetze quer über den gesamten Kontinent führen müssen. Obendrein fehlt ein klares Konzept für die Lösung aus den atomar-fossilen Abhängigkeiten.

Das Jubiläums-Symposium will dazu beitragen, die Weichen für ein 100 % Erneuerbares Europa zu stellen. Ein Europa, das die Staaten dabei unterstützt, ihre jeweiligen Potentiale unter Berücksichtigung der lokalen Unterschiede zu verwirklichen. Dafür müssen Produktion und Verteilung von Energie dezentralisiert werden und regionale Kooperationen und kommunale Initiativen ermöglicht werden. Um diese Aufgabe zu verwirklichen bedarf es auf Ebene der Mitgliedsstaaten Neuen Energiemarktordnungen und in Europa entsprechende Rahmenbedingungen, die die Erneuerbaren Energien ins Zentrum des Marktes stellen. Gemeinsam mit renommierten Referenten, vielfältigen Impulsen, einem parlamentarischen Abend und beim abschließenden Abendempfang möchten wir mit Ihnen Europa erneuern!

Veranstaltungsort: Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastraße 28, 10785 Berlin    

Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung statt und wird in Deutsch und Englisch verdolmetscht. Zur Anmeldung gelangen Sie hier.