Logo Eurosolar

Jubiläums-Symposium und parlamentarischer Abend: Ein Europa der Erneuerbaren Energien

27. September 2018, Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastraße 28, 10785 Berlin

Im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums organisiert EUROSOLAR das Symposium „Ein Europa der Erneuerbaren Energien“, um das Dialogfeld um die Energiewende zu erweitern und auf europäische Ebene zu heben.

Ein Erneuerbares Energiesystem sollte zu den lokalen und regionalen Gegebenheiten passen und dezentral und durch die Aktivierung breiter Bevölkerungsschichten aufgebaut sein. Nur so können die sozialen und ökonomischen Vorteile der Erneuerbaren Energien ausgeschöpft werden. Viele Länder haben diese Vorteile erkannt, doch der Machtkampf um die Gestaltung der Energiewende in Europa ist in vollem Gange.

So verfolgt nicht nur die EU-Kommission immer noch die Vision einer zentralistischen Energiewelt und arbeitet auf technologieoffene und länderübergreifende Ausschreibungen für Erneuerbare in ganz Europa hin, die in der Folge zum Neubau gigantischer Stromnetze quer über den gesamten Kontinent führen müssen. Obendrein fehlt ein klares Konzept für die Lösung aus den atomar-fossilen Abhängigkeiten.

Das Jubiläums-Symposium will dazu beitragen, die Weichen für ein 100 % Erneuerbares Europa zu stellen. Ein Europa, das die Staaten dabei unterstützt, ihre jeweiligen Potentiale unter Berücksichtigung der lokalen Unterschiede zu verwirklichen. Dafür müssen Produktion und Verteilung von Energie dezentralisiert werden und regionale Kooperationen und kommunale Initiativen ermöglicht werden. Um diese Aufgabe zu verwirklichen bedarf es auf Ebene der Mitgliedsstaaten Neuen Energiemarktordnungen und in Europa entsprechende Rahmenbedingungen, die die Erneuerbaren Energien ins Zentrum des Marktes stellen. Gemeinsam mit renommierten Referenten, vielfältigen Impulsen, einem parlamentarischen Abend und beim abschließenden Abendempfang möchten wir mit Ihnen Europa erneuern!

PROGRAMM

09.00

Pressekonferenz

Vorstellung des EUROSOLAR White Papers

09.30

Registrierung

10.00

Eröffnung | Peter Droege | Klima für den Frieden

Irm Scheer Pontenagel | EUROSOLAR – Der Name ist Programm

Kurt Beck, FES | Begrüßungsrede

10.30

Keynote | Claudia Kemfert | Energieunion oder Energieautonomie?

11.00

Kaffepause

Intermezzo and Multimedia Präsentation

30 years of solar architecture and urbanism by Eliana Cangelli & Peter Droege

11.30

Fokus-Positionen: Europa            

Klaus Töpfer | Overcoming European gas and oil dependency: obstacles and renewable solutions

 

Jeremy Leggett | From peak supply to peak demand: oil supply, finance and markets towards a solar Europe

Harry Lehmann | Averting anthropocenic annihilation: climate, carbon and renewables

Mycle Schneider | Global nuclear power trends – beyond the myths

Diskussion

13.00

Mittagspause

14.00

Policy and Program Presentation

Peter Droege | Renewable Energy for a Regenerative Europe

Stephan Grüger MdL | EUROSOLARs renewable new energy market framework order

14.30

EUROSOLAR leaders panel – on positions and actions by EUROSOLAR section chairs

Austria: Wolfgang Hein, Denmark: Morten Petersen, Germany: Axel Berg, Italy: Eliana Cangelli, Spain: Josep Puig, Turkey: Tanay Uyar

15.00

Offene Diskussion |Publikum, Soziale Medien, Referenten

 

Kaffeepause

16.00

Impulse

Doerte Fouquet Für eine erneuerbare Verfassung

Claude Turmes Erneuerbares Europa

 

Parlamentarische Signale und Podiumsdiskussion

Parlamentarier mit Doerte Fouquet

Moderation durch Margit Conrad

 

Zusammenfassung und Ausblick | Peter Droege

18.00

Abendempfang und Unterhaltung

Veranstaltungsort: Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastraße 28, 10785 Berlin    

Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung statt und wird in Deutsch und Englisch verdolmetscht. Zur Anmeldung gelangen Sie hier.