• IRES 2020 Call for Abstracts
    IRES 2020
    Jetzt für ein
    wissenschaftliches
    Poster bewerben

  • DSP 2019
    Deutscher
    Solarpreis
    2019
    in Gelsenkirchen
    verliehen

  • Solare Stadt
    Workshop
    Am 8. Oktober
    in Bonn

  • ESP 2019
    Award Ceremony
    on November 16th
    in Luxembourg

Unabhängig. Kritisch. Gemeinnützig.

Wir arbeiten für die schnelle und vollständige Ablösung atomarer und fossiler Energien durch Erneuerbare Energien. Unterstützen Sie unsere Stimme für eine dynamische und dezentrale Energiewende mit Ihrer Mitgliedschaft.

Kategorie
Eine-Welt-Zusammenarbeit

(C) Jan Zappner, KfW Bankengruppe
Solartaxi, Schweiz

Projekt Mit Solarkraft um den Globus

Präsentationsfilm

  www.solartaxi.com


SolartaxiMit dem Treibstoff "Sonne" einmal um den Globus. Diese Vision hatte der Schweizer Louis Palmer seit seiner Kindheit. Mit unermüdlicher Begeisterung und in Zusammenarbeit mit technischen Hochschulen sowie 200 Helfern baute Louis Palmer das Solartaxi, ein kleines, dreirädriges und solarbetriebenes Elektromobil, um seinen Traum zu realisieren.

Im Sommer 2007 startete Louis Palmer mit seinem technischen Supporter Thomas Gottschalk von Luzern aus zur 54.000 km langen Weltumrundung. Nach rund 18 Monaten Fahrt kam das Solartaxi im Dezember 2008 wieder in Luzern an. Zu den zahlreichen Stationen der Reise zählten auch die Weltklimakonferenzen in Bali und in Polen. Immer wieder lud Palmer Menschen zum Mitfahren ein. Unter seinen Gästen waren zum Beispiel der UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon sowie der Chef des UNO-Klimarates Yvo de Boer. Während der gesamten Reise konnte eine enorme Aufmerksamkeit der Medien erzielt werden.

Die Antriebsenergie für das Solartaxi wurde aus zwei Batterien bereit gestellt. Diese wurden zur Hälfte durch Strom aus Solarzellen auf einem 6 m² großen Anhänger aufgeladen, die andere Hälfte wurde aus der Steckdose zugetankt. Eine Photovoltaikanlage in der Schweiz speiste die äquivalente Strommenge ins Netz ein.

Mit seiner Weltreise zeigte Louis Palmer, dass nachhaltige Technologien schon heute alltagstauglich sind. Sein Ziel war es, nicht nur einflussreiche Politiker und Wissenschaftler sondern möglichst viele Menschen zu überzeugen, aus Industrie- und Entwicklungsländern gleichermaßen. Louis Palmer ist es gelungen auf überzeugende Weise über alternative Mobilität aus erneuerbaren Energiequellen zu informieren.

Kontaktdaten:
Solartaxi
Technopark Luzern
D4 Platz 4
6039 Root Längenbold
Schweiz
www.solartaxi.com

Termine

26. Oktober 2019

Mitgliederversammlung

EUROSOLAR-Geschäftsstelle in Bonn

15. November 2019

Europäischer Solarpreis

Verleihung des Europäischen Solarpreises 2019 in Luxemburg

10. - 12. März 2020

14th IRES Conference and Energy Storage Europe

14th IRES Conference and Energy Storage Europe, Hall 8b, Messe Düsseldorf

Twitter

Resolution der Mitgliederversammlung

Resolution der Mitgliederversammlung 2017

"Die Energiewende ist die zivilisatorische Herausforderung für die nächste Bundesregierung "

Resolution der Mitgliederversammlung der deutschen Sektion von EUROSOLAR am 02. Dezember 2017 Die nächste Bundesregierung trägt die Verantwortung dafür, den energiepolitischen Schlingerkurs der letzten Jahre zu beenden und endlich klare, verlässliche und unbürokratische Rahmenbedingungen zu schaffen, und die Versäumnisse der Vergangenheit aufzuarbeiten. Sie muss dafür Sorge tragen, dass die Energieversorgung Deutschlands schnell, kostengünstig und vollständig auf 100 % Erneuerbare Energien umgestellt werden kann. Dieser Wechsel ist technisch möglich, ökonomisch sinnvoll, gesellschaftlich geboten und mit einem reparierten Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sowie einer Neuen Energiemarktordnung realisierbar.

Lesen Sie die gesamte Resolution

Aktuelle Artikel aus dem Solarzeitalter

  • Editorial 02-2019

    Editorial von Irm Scheer-Pontenagel, erschienen im Solarzeitalter 2/2019

    „Nicht der Ausbau von überregionalen Übertragungsnetzen steht (…) auf der Tagesordnung, sondern die Regionalisierung von Netzsystemen durch kommunale und regionale Stromunternehmen.“

    Hermann Scheer (1944 – 2010)

  • Je mehr Prosumer, desto besser

    Interview mit Claudia Kemfert, erschienen im Solarzeitalter 2/2019

    Die „Fridays for Future“-Bewegung stellt Forderungen an die deutsche Politik. In einer Erklärung fordert sie Klimagerechtigkeit und kündigt an, die Schulstreiks und andere Aktionen fortzusetzen, bis politische Entscheidungen nicht länger zu Lasten ärmerer Regionen und folgender Generationen getroffen würden. Es bedurfte wohl erst einer weltweiten Jugendbewegung als Weckruf auch an die deutsche Politik, um wieder über die Ziele und Regelungen zu streiten, die für die Gestaltung der Energiesystemwende mit Erneuerbaren Energien (EE) unabdingbar sind.

  • „Für den Erfolg der Energiewende brauchen wir die Vielen"

    Grußwort von Marburgs Oberbürgermeister Thomas Spies, erschienen im Solarzeitalter 2/2019

    Am 15. und 16. März organisierte EUROSOLAR gemeinsam mit den Stadtwerken Marburg die jährlich stattfindende Konferenz „Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien“. Dr. Thomas Spies, Oberbürgermeister der Universitätsstadt Marburg, begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am ersten Konferenztag mit einer ermutigenden Rede.

  • Zum 75. Geburtstag von Hermann Scheer

    Artikel von Mathias Greffrath, erschienen im Solarzeitalter 2/2019


    Am 29. April wäre Hermann Scheer 75 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass erinnert der Autor und Journalist Mathias Greffrath an den Gründer von EUROSOLAR und den erfolgreichen Impulsgeber für die International Renewable Energy Agency (IRENA).