• ESP
    Europäischer
    Solarpreis
    2018
    in Bonn
    verliehen

  • Call for Abstracts: IRES2019
    Call for Abstracts
    13th International
    Renewable Energy
    Storage Conference

  • Solarpreise 2018
    Deutscher
    Solarpreis
    2018

    in Bonn
    verliehen

  • Jahrespartnerschaft
    EUROSOLAR –
    Jahrespartner
    der Stadt
    Bonn 2018

Unabhängig. Kritisch. Gemeinnützig.

Wir arbeiten für die schnelle und vollständige Ablösung atomarer und fossiler Energien durch Erneuerbare Energien. Unterstützen Sie unsere Stimme für eine dynamische und dezentrale Energiewende mit Ihrer Mitgliedschaft.

Kategorie
Eine-Welt-Zusammenarbeit
2013 11 29 Solar-Prize berlin-event-foto 0320-1mb 
SolarAid, Großbritannien
Projekt Einfache Technik mit großer Wirkung: SolarAid ermöglicht Zugang zu sauberem Licht in Afrika
Präsentationsfilm
  Würdigung als pdf-DateiWürdigung als pdf-Datei
 

www.solar-aid.org


SolarAidSolarAid wurde 2006 als Hilfsorganisation mit ambitionierten  Zielen gegründet: Armut und Klimawandel  zu bekämpfen und die Kerosinlampe bis  2020 aus Afrika zu verbannen. Zu diesem Zweck  entwickelte man neue solare Anwendungen. Mehr  als 10 verschiedene Lampen werden in Kooperation  mit dem eigenen sozialen Unternehmen in Sambia,  Kenia, Malawi und Tansania verkauft. 

Fast 600 Millionen Menschen in Afrika fehlt der Zugang  zu Elektrizität. Sie müssen Kerosin-Lampen  benutzen, die gefährlichen Rauch absondern, der  nicht nur katastrophale Auswirkungen auf die Gesundheit  hat. Auch geht bis zu 20 % des Haushaltseinkommens  in Rauch auf, wodurch die Armut von  Millionen von Menschen festgeschrieben wird. Im  Gegensatz dazu machen sich die Solarlampen nach  12 Wochen bezahlt, verbessern die Gesundheitssituation  und die Aussicht auf Bildung und Einkommen. 

Entsprechend ihrem Social Business Modell kann  der Verkauf der Solarlampen als entscheidend angesehen  werden, um einen nachhaltigen und von Spenden  unabhängigen Markt für Solarlampen zu etablieren.  Mittlerweile wurden über 750.000 Lampen  verkauft, mit Auswirkungen auf mehr als 3 Millionen  Menschen. Alle Überschüsse aus der Geschäftstätigkeit  werden reinvestiert, um ein dauerhaftes  Engagement zu ermöglichen und die gesetzten Ziele  zu erreichen. 

SolarAid ist ein beeindruckendes Beispiel einer  modernen Hilfsorganisation, die im Sinne der Hilfe  zur Selbsthilfe die Bedürfnisse der Menschen  erkennt. SolarAid schafft Einkommen, berufliche  Perspektive und die Hoffnung auf eine bessere  Zukunft bis in die entlegenen Regionen des afrikanischen  Kontinents. 



Kontakt:
Jeremy Leggett
SolarAid
Unit 2, Third Floor
Pride Court
80-82 White Lion Street
London, N2 9PF
Großbritannien
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jeremy.leggett@
solarcentury.com
www.solar-aid.org

 

 

 

 

Termine

12.-14. März 2019

IRES/ESE 2019

International Renewable Energy Storage Conferece + Energy Storage Europe, Messe Düsseldorf

15.-16. Mai 2019

Stadtwerkekonferenz

13. EUROSOLAR-Konferenz "Stadtwerke mit Erneuerbaren Energie" in Marburg

Herbst 2019

DSP 2019

Verleihung des Deutschen Solarpreises

Herbst 2019

IRES-SYMPOSIUM

IRES-SYMPOSIUM in Berlin

Herbst 2019

ESP 2019

Verleihung des Europäischen Solarpreises

Twitter

Resolution der Mitgliederversammlung

Resolution der Mitgliederversammlung 2017

"Die Energiewende ist die zivilisatorische Herausforderung für die nächste Bundesregierung "

Resolution der Mitgliederversammlung der deutschen Sektion von EUROSOLAR am 02. Dezember 2017 Die nächste Bundesregierung trägt die Verantwortung dafür, den energiepolitischen Schlingerkurs der letzten Jahre zu beenden und endlich klare, verlässliche und unbürokratische Rahmenbedingungen zu schaffen, und die Versäumnisse der Vergangenheit aufzuarbeiten. Sie muss dafür Sorge tragen, dass die Energieversorgung Deutschlands schnell, kostengünstig und vollständig auf 100 % Erneuerbare Energien umgestellt werden kann. Dieser Wechsel ist technisch möglich, ökonomisch sinnvoll, gesellschaftlich geboten und mit einem reparierten Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sowie einer Neuen Energiemarktordnung realisierbar.

Lesen Sie die gesamte Resolution

Aktuelle Artikel aus dem Solarzeitalter

  • Editorial 03-2018

    Editorial von Irm Scheer-Pontenagel, erschienen im Solarzeitalter 03/2018

    „Es ist ein Wechsel von wenigen Großkraftwerken zu zahlreichen Kleinkraftwerken an vielen Standorten, und damit von wenigen Anbietern und konzentrierter Kapitalakkumulation zu vielen Anbietern, breit bestreuter Kapitalbildung und Wertschöpfung.“

    Hermann Scheer (1944 – 2010)

  • Ein Flexibilitäts- und Speichergesetz ist dringend geboten

    Interview mit Johannes van Bergen, erschienen im Solarzeitalter 03/2018

    Die 12. EUROSOLAR-Stadtwerkekonferenz zeigte: Neue Geschäftsfelder für Stadtwerke und kommunale Versorgungsunternehmen stehen künftig ebenso im Zentrum wie neue Anforderungen und Chancen durch Stichworte wie Rolle der Verteilnetze, Sektorkopplung und Digitalisierung.

  • Kohle: Der nie enden wollende Sinkflug der Deutschen liebster Energie

    Artikel von Axel Berg, erschienen im Solarzeitalter 03/2018

    Die Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“, vulgo Kohlekommission, ist eine Farce. Vertreter aus der Kohleindustrie und den Braunkohlereviere werden sich selbst kaum ein Austrittsdatum setzen, das mit den Klimazielen kompatibel ist. Das zu tun ist Aufgabe der Politik. Und die drückt sich und spielt auf Zeit.

  • Wasserkraft – ein starkes öffentliches Interesse

    Mit der Kleinwasserkraft ist eine Säule der dezentralen Energiewende in Gefahr

    Artikel von Fabio Longo, erschienen im Solarzeitalter 03/2018

    Die Kleinwasserkraft ist nach ganz aktueller Rechtsprechung ein „gewichtiges“ bzw. sogar ein „übergeordnetes“ öffentliches Interesse (so das Oberverwaltungsgericht Koblenz in 2017 bzw. der Europäische Gerichtshof in 2016).