Logo Eurosolar

Digitalisierung – Deformation der Energiewende?

Beitrag von Claus P. Baumeister, erschienen im Solarzeitalter 1-2020

Die überstürzte Digitalisierung ist mitnichten, wie oftmals propagiert, der Motor der Energiewende. Im Gegenteil: In ihrer jetzigen Form kann sie zur zusätzlichen Belastung werden. Deshalb ist es umso wichtiger, die bereits reichlich vorhandenen technischen Lösungen aufzuzeigen, anstatt auf Forschung und Neuentwicklungen zu warten.

Weiterlesen

Der schändliche Beschluss von Siemens

Kolumne von Franz Alt, erschienen im Solarzeitalter 1-2020

Sein großer deutscher Konzern, so sagte Siemens-Chef Joe Kaeser noch im November 2019, wolle „der Gesellschaft dienen“. Aber nur wenige Monate danach sieht es schon ganz anders aus. Der Siemens-Vorstand hat einen schändlichen Beschluss gefasst.

Weiterlesen

„Die Stadtwerke sind Marktführer in den Sektoren Strom und Wärme“

Interview mit Oberbürgermeister Burkhard Jung, erschienen im Solarzeitalter 3/2019

Vor 70 Jahren wurde der Verband Kommunaler Unternehmen (VKU) gegründet - er ist damit ebenso alt wie das Grundgesetz. Nach dem Krieg stand als Grundlage der Daseinsvorsorge für die Menschen die verlässliche Versorgung mit Wasser und Energie im Vordergrund.

Weiterlesen

Editorial 03-2019

Editorial von Irm Scheer-Pontenagel, erschienen im Solarzeitalter 3-4/2019

"Auch in der etablierten Energiewirtschaft wächst eine neue Generation von Entscheidungsträgern heran, die erkennen, dass Atomenergie und fossile Energien in eine Sackgasse führen. Sie versuchen deshalb, den Einstieg in erneuerbare Energien in einer Weise zu gestalten, die in die Strukturen der überkommenen Energieversorgung passt."

Hermann Scheer (1944-2010)

Weiterlesen

Städte im Aufstand: Gegen einen ignorierten Notstand

Artikel von Prof. Peter Droege, erschienen im Solarzeitalter 3/2019

EUROSOLAR, unsere Mitglieder und ein frisch gewählter Vorstand gehen das Jahr 2020 mit zwei eng verknüpften Themen an: die Zukunft der Städte und der sich stündlich dramatisch verschärfende Klimanotstand. Damit beginnt EUROSOLARs eigentliche Arbeit aufs Neue – und damit auch unsere wichtigste Aufgabe: Nicht nur den Energienotstand für Deutschland, Europa und die Welt auszurufen, sondern mit unseren Erkenntnissen und Forderungen zu retten helfen, wer und was denn noch zu retten ist.

Weiterlesen

Aktuelle Artikel aus dem Solarzeitalter

  • Editorial 1 – 2020

    „Der Wechsel zu emissionsfreien und unerschöpflichen Energien ist jedoch der nervus rerum jeder nachhaltigen Klima- und Umweltstrategie. Wer diesen als nachrangig ansieht, braucht mit einer globalen Klimaschutzstrategie gar nicht erst anzufangen."

    Hermann Scheer (1944 – 2010)

  • EUROSOLAR im weltweiten Klimanotstand: Aufruf zur Dekade der Regeneration

    Beitrag von Peter Droege, erschienen im Solarzeitalter 1-2020

    Für Klimastabilisierung mit 100 % Erneuerbaren Energien: Der neue Corona-Virus hält die Welt seit Wochen in Atem. Massive internationale Maßnahmen werden unternommen, die Pandemie einzudämmen, und sie davon abzuhalten, eine boomende Weltwirtschaft zu infizieren. Fast tausend Menschen fielen ihr bislang zum Opfer, und mehrere hunderttausend Menschen gelten bereits als betroffen.

  • Solarzeitalter - Dörte Fouquet: "Mit Winkeladvokat-Mustern vergeuden wir kostbare Zeit"

    Solarzeitalter - Dörte Fouquet:

    Interview mit Dörte Fouquet, erschienen im Solarzeitalter 1-2020

    Mit der Mitteilung der Kommission an das Parlament, den Europäischen Rat, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen vom 11.12.2019 stellt die Europäische Kommission ihren Vorschlag, den europäischen „Grünen Deal“, vor.

  • 20 Jahre EEG – „Viel Feind, viel Ehr“

    Beitrag von Nina Scheer, erschienen im Solarzeitalter 1-2020

    „Die schnelle und umfassende Einführung Erneuerbarer Energien heute garantiert, dass wir morgen eine umweltfreundliche, sichere und kostengünstige Energie für alle haben.“ Mit diesen Worten überzeugte Hermann Scheer, Gründungsvater von EUROSOLAR, langjähriger SPD-Bundestagsabgeordneter, Träger des Alternativen Nobelpreises und eben auch Architekt des EEG, weltweit und vor Ort.