Logo Eurosolar

Energiewende - Wo stehen wir?

Artikel von Nina Scheer, erschienen im Solarzeitalter 4/2016

Nach wie vor zählt Deutschland mit einem Strom-Anteil aus Erneuerbaren Energien von inzwischen rund 35% am Bruttostromverbrauch weltweit zu den Energiewende-Vorreiterländern. Der rasante Ausbau Erneuerbarer Energien ist dabei aber auch zum ernsthaften Konkurrenten der konventionellen Energiewirtschaft geworden. In diesem Zusammenhang stellt die Autorin Annahmen, die auf die Verlangsamung der Energiewende abzielen sollen, richtig.

SZA 4/2016 Energiewende - Wo stehen wir?

Rot-Rot-Grün in Berlin mit ambitioniertem Energie- und Klimaschutzprogramm

Beitrag von EUROSOLAR, erschienen im Solarzeitalter 4/2016

Nach mehr als sechswöchigen Verhandlungen einigten sich SPD, LINKE und GRÜNE in Berlin auf einen Koalitionsvertrag mit einem ambitionierten Energie- und Klimaschutzprogramm, das am Ziel der Klimaneutralität Berlins bis 2050 orientiert ist. Dabei konnten die drei Parteien auf die umfangreiche Vorarbeit der Enquetekommission "Neue Energie für Berlin" zurückgreifen.

SZA 4/2016 Rot-Rot-Grün in Berlin mit ambitioniertem Energie- und Klimaschutzprogrammin Berlin mit ambitioniertem Energie- und Klimaschutzprogramm

Hermann Scheers "Vision der Energieallee A7 ist unvergessen"

Interview mit Udo Möhrstedt, erschienen im Solarzeitalter 4/2016

Angelehnt an Hermann Scheers Vision der Energieallee A7 zum zügigen Ausbau der Erneuerbaren Energien, realisiert die IBC Solar AG das Projekt nun in Form eines Solarparks. Der Gründer und Vorstandsvorsitzende, Udo Möhrstedt, spricht über die Reaktionen von Kommunen und seine Erfahrungen zu Ausschreibungen sowie politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen.

SZA 4/2016 Hermann Scheers "Vision der Energieallee A7 ist unvergessen"

Das Imperium schlägt zurück

Artikel von Stephan Grüger, erschienen im Solarzeitalter 4/2016

Fans der Star-Wars-Saga wissen, was auch Barack Obama auf seiner Abschiedstour häufiger sagt: Geschichtliche Entwicklungen finden nicht linear, sondern dynamisch, oder besser - mit Hegel und Marx zu sprechen - dialektisch statt. Der Fortschritt ist nicht linear - schon allein aus dem simplemen Grund, dass des einen Fortschritt des anderen Untergang bedeuten kann.

SZA 4/2016 Status der Energiewende: Das Imperium schlägt zurück

Aktuelle Artikel aus dem Solarzeitalter

  • Editorial 1 – 2020

    „Der Wechsel zu emissionsfreien und unerschöpflichen Energien ist jedoch der nervus rerum jeder nachhaltigen Klima- und Umweltstrategie. Wer diesen als nachrangig ansieht, braucht mit einer globalen Klimaschutzstrategie gar nicht erst anzufangen."

    Hermann Scheer (1944 – 2010)

  • EUROSOLAR im weltweiten Klimanotstand: Aufruf zur Dekade der Regeneration

    Beitrag von Peter Droege, erschienen im Solarzeitalter 1-2020

    Für Klimastabilisierung mit 100 % Erneuerbaren Energien: Der neue Corona-Virus hält die Welt seit Wochen in Atem. Massive internationale Maßnahmen werden unternommen, die Pandemie einzudämmen, und sie davon abzuhalten, eine boomende Weltwirtschaft zu infizieren. Fast tausend Menschen fielen ihr bislang zum Opfer, und mehrere hunderttausend Menschen gelten bereits als betroffen.

  • Solarzeitalter - Dörte Fouquet: "Mit Winkeladvokat-Mustern vergeuden wir kostbare Zeit"

    Solarzeitalter - Dörte Fouquet:

    Interview mit Dörte Fouquet, erschienen im Solarzeitalter 1-2020

    Mit der Mitteilung der Kommission an das Parlament, den Europäischen Rat, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen vom 11.12.2019 stellt die Europäische Kommission ihren Vorschlag, den europäischen „Grünen Deal“, vor.

  • 20 Jahre EEG – „Viel Feind, viel Ehr“

    Beitrag von Nina Scheer, erschienen im Solarzeitalter 1-2020

    „Die schnelle und umfassende Einführung Erneuerbarer Energien heute garantiert, dass wir morgen eine umweltfreundliche, sichere und kostengünstige Energie für alle haben.“ Mit diesen Worten überzeugte Hermann Scheer, Gründungsvater von EUROSOLAR, langjähriger SPD-Bundestagsabgeordneter, Träger des Alternativen Nobelpreises und eben auch Architekt des EEG, weltweit und vor Ort.