Logo Eurosolar

Die geplante EU-Energieunion ist (noch) keine Energiewende-Union

Es war von jeher einer der größten politischen Denkfehler, das scheinbar Wünschenswerte mit dem unter gegebenen Machtverhältnissen Machbaren zu verwechseln. Dies gilt auch und ganz besonders für die Vorstellung, im Rahmen einer gemeinsamen EU-Energiepolitik die Energiewende in der EU zu beschleunigen.

Weiterlesen

Das "Privileg Speicher"?

Artikel von Jens Vollprecht, erschienen im Solarzeitalter 1/2016

Der Autor formuliert juristische Antworten auf die Fragen, ob und welche finanziellen Belastungen den Betreibern von Speichern drohen. Wie stark beeinflussen Netznutzungsentgelte, die KWK-Umlage sowie die StromNEV-Umlage und die EEG-Umlage die Wirtschaftlichkeit von Speicherprojekten? Abschließend werden Ansätze für eine Verbesserung der rechtlichen Rahmenbedingungen für Stromspeicher erläutert.

SZA 1/2016 Das "Privileg Speicher"? Aktueller Rechtsrahmen und Überlegungen zur Weiterentwicklung der rechtlichen Vorgaben

Interview mit Jochen Flasbarth über die Chancen der Erneuerbaren Energien nach dem Klimagipfel in Paris

Artikel von EUROSOLAR, erschienen im Solarzeitalter 1/2016

Irm Scheer-Pontenagel, die Herausgeberin des SOLARZEITALTER, befragt in diesem Interview den Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Jochen Flasbarth, zu den Ergebnissen des Weltklima-Gipfels im Dezember 2015 in Paris und zu den Chancen für den Ausbau der Erneuerbaren Energien als wichtigen Beitrag gegen den Klimawandel.

SZA 1/2016 Interview mit Jochen Flasbarth über die Chancen der Erneuerbaren Energien nach dem Klimagipfel in Paris

Editorial: Solarzeitalter 2/2016

Artikel von Irm Scheer-Pontenagel, erschienen im Solarzeitalter 2/2016

Im Referentenentwurf des BMWi (IIIB2) zum Gesetz zur Einführung von Ausschreibungen für Strom aus Erneuerbaren Energien wird diese Neuregelung als „Paradigmenwechsel“ und „alternativlos“ bezeichnet. Die Umstellung sei mit dem   Erneuerbare   Energien   Gesetz   (EEG)   2014 beschlossen, die Erfahrungen der Pilot-Ausschreibungen   für   Freiflächenanlagen   evaluiert   und   als ein Gesetz zur Durchführung von Ausschreibungen   umzusetzen.   Obwohl   die   Erfahrungen   mit Pilot-Ausschreibungen zunächst den Erfolg dieses grundsätzlichen Paradigmenwechsels belegen sollten, führt allein ihre Durchführung schon dazu, gar nicht mehr die Frage zu stellen, ob ein solcher Wechsel sinnvoll ist. Stattdessen wird ein Gesetzentwurf vorgelegt, der allein das „wie“ als Umsetzung gestaltet (Nina Scheer, Eckpunkte zum EEG 2016, Seite 11).

SZA 2/2016 Editorial von Irm Scheer-Pontenagel

Zehn Jahre IRES: Die Vielseitigkeit von Speichern als Reflektion und Ausblick

Artikel von Dieter Attig, erschienen im Solarzeitalter 2/2016

Die IRES-Konferenzen der letzten zehn Jahre spiegeln die enorme Entwicklung der Speicher wider. Gleichzeitig hat sich durch die Verbesserung der Speichermöglichkeiten auch der Blick auf die Energiewende gewandelt. Während damals, auch wegen noch nicht wahrgenommener Flexibilitätsoptionen, die Erneuerbaren Energien vielfach nur als additive Versorgungsmöglichkeit gesehen wurden, kommt jetzt die ganze wuchtige Dynamik der Umstellung zum Vorschein. Noch allerdings gelingt es den Kräften der alten Energiewelt zu vertuschen, dass die wirtschaftlichen Fakten eine weltweite Verdrängung der fossilen Energien durch Erneuerbare in immer schnellerem Tempo erzwingen werden.

SZA 2/2016 Zehn Jahre IRES: Die Vielseitigkeit von Speichern als Reflektion und Ausblick

Aktuelle Artikel aus dem Solarzeitalter

  • Editorial 1 – 2020

    „Der Wechsel zu emissionsfreien und unerschöpflichen Energien ist jedoch der nervus rerum jeder nachhaltigen Klima- und Umweltstrategie. Wer diesen als nachrangig ansieht, braucht mit einer globalen Klimaschutzstrategie gar nicht erst anzufangen."

    Hermann Scheer (1944 – 2010)

  • EUROSOLAR im weltweiten Klimanotstand: Aufruf zur Dekade der Regeneration

    Beitrag von Peter Droege, erschienen im Solarzeitalter 1-2020

    Für Klimastabilisierung mit 100 % Erneuerbaren Energien: Der neue Corona-Virus hält die Welt seit Wochen in Atem. Massive internationale Maßnahmen werden unternommen, die Pandemie einzudämmen, und sie davon abzuhalten, eine boomende Weltwirtschaft zu infizieren. Fast tausend Menschen fielen ihr bislang zum Opfer, und mehrere hunderttausend Menschen gelten bereits als betroffen.

  • Solarzeitalter - Dörte Fouquet: "Mit Winkeladvokat-Mustern vergeuden wir kostbare Zeit"

    Solarzeitalter - Dörte Fouquet:

    Interview mit Dörte Fouquet, erschienen im Solarzeitalter 1-2020

    Mit der Mitteilung der Kommission an das Parlament, den Europäischen Rat, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen vom 11.12.2019 stellt die Europäische Kommission ihren Vorschlag, den europäischen „Grünen Deal“, vor.

  • 20 Jahre EEG – „Viel Feind, viel Ehr“

    Beitrag von Nina Scheer, erschienen im Solarzeitalter 1-2020

    „Die schnelle und umfassende Einführung Erneuerbarer Energien heute garantiert, dass wir morgen eine umweltfreundliche, sichere und kostengünstige Energie für alle haben.“ Mit diesen Worten überzeugte Hermann Scheer, Gründungsvater von EUROSOLAR, langjähriger SPD-Bundestagsabgeordneter, Träger des Alternativen Nobelpreises und eben auch Architekt des EEG, weltweit und vor Ort.