images/TEXTEMEDIEN/ReferentInnen.png

Unsere ExpertInnen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft

Auf Anfrage stehen Ihnen unsere ausgewiesenen Fachleute für Fragen rund um die dezentrale Energiewende gerne für Interviews, Hintergrundgespräche oder als Referenten zur Verfügung. Als Vertreterinnen und Vertreter von EUROSOLAR e.V. äußern sie sich dabei unabhängig von Parteien, anderen Institutionen oder Interessengruppen.

DV Axel Berg 200x200

Dr. Axel Berg

Axel Berg ist Jurist, Politologe und Doktor der Philosophie. Er war stellvertretender energiepolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Co-Autor des Erneuerbare-Energien-Gesetzes und Initiator der Exportinitiative für Erneuerbare Energien. Seit 2009 ist er deutscher Vorsitzender von EUROSOLAR. Berg stellt einen fundierten Forderungskatalog an die zuständigen Politikressorts. 2019 erschien sein Buch „Energiewende einfach durchsetzen. Roadmap für die nächsten 10 Jahre“. Weitere Informationen: www.axel-berg.de

Bild Droege

Prof. Peter Droege
Peter Droege ist Präsident von EUROSOLAR und Generalvorsitzender des WCRE. Er ist Leiter der Liechtenstein Institute for Strategic Development und Experte für nachhaltige Architektur, Raum- und Stadtplanung. Er gründete den Lehrstuhl für Nachhaltige Raumentwicklung an der Universität Liechtenstein und arbeitete davor an den Universitäten von Sydney und Tokyo sowie am MIT. Er initiierte außerdem das Solar City-Forschungsprogramm. Seine Schwerpunkte sind der Nachweis, warum "100% Erneuerbare" eine notwendige, aber nicht hinreichende Bedingung darstellen, inwiefern "Nullemissionen" noch zu viel sind – und wie man dieser Herausforderung begegnet. Fokusbereiche sind nachhaltiger Städtebau und resiliente Infrastrukturentwicklung, die Stadt als erneuerbares Kraftwerk, regionale Energiewende und der Umbau zu einer regenerativen Welt.

Board Grueger 200x200

Stephan Grüger, MdL

Stephan Grüger ist Abgeordneter im Hessischen Landtag und Experte für Wirtschafts- und Industriepolitik. Seit 38 Jahren setzt er sich für die Energiewende mit Erneuerbaren Energien ein. Seine Schwerpunktthemen sind: Erneuerbare Weltwirtschaft, Geschichte der Energiewende, Gesetzgebung und Regulatorischer Rahmen zur Energiewirtschaft und zu den Erneuerbaren Energien, Europäische Energiepolitik und EU-Energierecht, Erneuerbare Industriepolitik, Jobmotor Erneuerbare Energien, Erneuerbare Friedenspolitik, Erneuerbare Kommunal- und Strukturpolitik, Sektorkopplung, Energiewirtschaft und Energienetze.

 Foto Methling

Prof. Dr. Wolfgang Methling

Wolfgang Mething, geboren 1947, hat von 1966 bis 1971 Tiermedizin in Leipzig studiert. Promotion A behandelte die Wirkung sichtbaren Lichtes auf Kälber, Promotion B die Keimflora in Schweineställen. Von 1971 bis 1985 war er Assistent an der Universität Leipzig; an der Universität Rostock lehrte er bis 1992 als Dozent, anschließend als Professor. Methling war Umweltminister Mecklenburg-Vorpommerns von 1998-2006 und Mitglied des Landtages von 2006 bis 2011. Seine thematischen Schwerpunkte sind die Verbindung ökonomischer, ökologischer und sozialer Entwicklungen sowie Klimaschutz, Erneuerbare Energien und Ressourcenschutz.

DV Brigitte Schmid 200x200

Dr.-Ing. Brigitte Schmidt

Brigitte Schmidt ist Ingenieurin und Doktor der Elektrotechnik. Sie war Hochschullehrerin an der Universität Maputo und der Hochschule Wismar. Seit 1994 führt Sie ein Ingenieurbüro, gründete den Verein Solarinitiative Mecklenburg Vorpommern und leitet die Firmen Soltrans GmbH und Co KG sowie die Windpark Lübow KG. Seit 2002 ist sie Geschäftsführerin des Solarzentrum Mecklenburg Vorpommern. 2015 gründete sie das Internationale Institut für Lebensenergie. Vom Ministerpräsidenten des Landes MV wurde sie für ihr Engagement und vom indischen Muni Seva Ashram mit dem Nachhaltigkeitspreis geehrt. Sie ist Autorin von Lehr- und Herausgeberin von Fachbüchern.
Weitere Informationen: www.solarzentrum-mv.de