Logo Eurosolar

Trassen oder regionale Verteilnetze?

Kommentar von Irm Scheer-Pontenagel, erschienen im Solarzeitalter 03/2018

War es die bisherige Energiewirtschaft, die im Eigeninteresse den Trassenbau von Nord nach Süd – um den Windstrom von der Küste in den Süden zu transportieren – den Ausstieg aus der Atomkraft als Voraussetzung für den weiteren Ausbau der Erneuerbarer Energien forderte, hört man diese Argumente nun erneut von Akteuren, die eigentlich nicht im Verdacht stehen, die atomar-fossile Energiewirtschaft mit ihren Forderungen stützen zu wollen.

Weiterlesen

Kohlenstoffabgabe statt CO2-Steuer

Artikel von Ulf Bossel, erschienen im Solarzeitalter 03/2018

Durch die steigende Konzentration von Kohlendioxid (CO2) in der Atomsphäre wird das Klima nachhaltig verändert. Die physikalischen Zusammenhänge sind glaubhaft geklärt und die Folgen des Klimawandels bereits erkennbar. Es ist höchste Zeit zu handeln.

Weiterlesen

Editorial 02-2018

Editorial von Irm Scheer-Pontenagel, erschienen im Solarzeitalter 02/2018

„Auf der politischen Ebene entscheidet sich, ob der Energiewechsel, den die Gesellschaft vollzieht, beschleunigt wird. Der energethische Imperativ bedeutet: ultimative Beschleunigung.“
Hermann Scheer (1944 – 2010)

Weiterlesen

Aktuelle Artikel aus dem Solarzeitalter

  • Editorial 04-2018

    Editorial von Irm Scheer-Pontenagel, erschienen im Solarzeitalter 04/2018

    „Zwar können bei Kosten- und Preisvorteilen erneuerbarer Energien ab einem bestimmten Zeitpunkt die Garantievergütungen entfallen, aber nicht die Vorrangstellung, die den bleibenden höheren gesellschaftlichen Wert erneuerbarer Energien markiert.“

    Hermann Scheer (1944 – 2010)

  • Neujahrsgruß 2019

    Die Zeit der Verwirklichung ist da: das Jahr der regenerativen Resilienz

    Artikel von Peter Droege, erschienen im Solarzeitalter 04-2018

    2018 war ein überaus aktives Jahr für uns, mit vielen Programmen und Veranstaltungen, viele in unserem heimatlichen Bonn, in Berlin – und in zahlreichen Städten und Regionen unserer Sektionen. Es war ein Jahr der Erneuerung, Stärkung und Vorbereitung.

  • „Wir brauchen Bürgerenergie in großem Maßstab“

    Interview mit Volker Quaschning, erschienen im Solarzeitalter 04-2018

    Die Diskussion um neue Trassenführungen im Rahmen der Energiewende mit Erneuerbaren Energien (EE) wird so lange geführt werden wie die Annahme vorherrscht, Überschuss-Strom aus dem Norden müsse – wegen der Aufgabe von Atomkraftnutzung – in den Süden transportiert werden.

  • 2019: Zehn Jahre IRENA

    Eine kurze Chronologie „The long Road to IRENA“, erschienen im Solarzeitalter 04-2018

    Am 26. Januar 2019 jährt sich die Gründung der International Renewable Energy Agency (IRENA) zum zehnten Mal. Hermann Scheer hatte sich seit Anfang der 1990er Jahre kontinuierlich und unermüdlich für die Gründung einer solchen Agentur als Gegenpol zur Internationalen Energieagentur (IEA) stark gemacht.