Logo Eurosolar

IRES-Symposium 2017

IRES Symposium

Am 20. November organisiert EUROSOLAR in Kooperation mit der EnergieAgentur.NRW das IRES-Symposium in der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund in Berlin. Bereits zum vierten Mal ergänzt das Symposium die international und wissenschaftlich ausgerichtete IRES-Konferenz um die nationalen politischen Rahmen zur Entwicklung, Einführung und Nutzung von Flexibilitätsoptionen, insbesondere von Speichertechnologien. Experten aus Energieforschung und –politik werden dazu im ersten Teil der Veranstaltung in Form von Übersichtsvorträgen ihren aktuellen Wissens- und Forschungsstand präsentieren und diskutieren. Am Abend folgt eine Podiumsdiskussion mit hochkarätigen Vertretern aus Wissenschaft, Praxis und Parlementen  die im Anschluss mit einem Get-Together beim Abendempfang abgerundet wird.

Als EUROSOLAR Mitglied profitieren Sie von günstigen Teilahmebeiträgen!

Zum Programm

Zur Anmeldung

Ort und Datum:  Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund,
                               Hiroshimastraße 12-16, 10785 Berlin,
                               20. November 2017

Zur Konferenzreihe

Das IRES-Symposium wurde im Jahr 2014 als Ergänzung zur IRES-Konferenz ins Leben gerufen. Die Tagesveranstaltung ergänzt die Konferenzreihe mit der Präsentation und Diskussion politischer und finanzieller Rahmenbedingungen. In Kooperation mit der EnergieAgentur.NRW und der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen beim Bund findet die jährliche Veranstaltung in Berlin statt.

IRES-Symposium 2016

Das bei der Pariser Klimakonferenz verabschiedete  1,5 °C  Ziel kann nur mit einer stetigen Dekarbonisierung aller Sektoren gelingen. Dies setzt einen massiven Ausbau erneuerbarer Energien voraus um auch die bisher vernachlässigten Sektoren Wärme, Verkehr und Industrie möglichst emissionsfrei zu  versorgen. Vor diesem Hintergrund werden  Flexibilitätsoptionen wie Demand Side Management (Laststeuerung), KWK-Anlagen, Smart Grids, virtuelle Kraftwerke, und insbesondere Sektorkopplungstechnologien wie Power-to-Heat, Power-to-Gas sowie Stromspeicher immer bedeutender für das Gelingen der Energiewende.

Weiterlesen