Luxemburg

Contact

President: Paul Zens

Phone: +352 621 463 048

Eurosolar Lëtzebuerg a.s.b.l
6 Jos Seyler Strooss
L-8522 Beckerich
E-Mail: info [at] eurosolar.lu

www.eurosolar.lu / www.archipv.lu

EUROSOLAR Luxembourgs Aktivitäten 2020/2021

Eurosolar Lëtzebuerg asbl, als eine Sektion von Eurosolar e.V., wurde im Jahr 2002 gegründet. Das Abkommen, das für weitere 3 Jahre im Jahr 2020 verlängert wurde und vom Umweltministerium finanziell unterstützt wird, soll die Zusammenarbeit zwischen Eurosolar Lëtzebuerg asbl und der luxemburgischen Regierung mit dem Ziel des nachhaltigen Ausbaus des Sektors der erneuerbaren Energien im Allgemeinen und der Solarenergie im Besonderen im Großherzogtum Luxemburg in Übereinstimmung mit den nationalen Zielen im Bereich der Bekämpfung des Klimawandels und der Entwicklung der erneuerbaren Energien einrahmen.

Die Aktivitäten von Eurosolar Luxemburg drehen sich um drei Hauptachsen, wie in der Konvention definiert:

Achse 1: Überwachung der Auswirkungen der Energieversorgung mit unerschöpflichen Energiequellen wie Sonne, Wind und Wasser.
Achse 2: Beratung zu Verordnungen, Gesetzen und Statistiken/Projektionen in Bezug auf die Ziele nach Artikel 1.
Schwerpunkt 3: Informationsarbeit und Propagierung der politischen, technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten der Einführung von solaren Energiequellen. Die Arbeit wird bestehen aus:

  • die Organisation von Konferenzen, Seminaren und Ausstellungen;
  • die Initiierung von spezifischen Arbeitsgruppen;
  • die Veröffentlichung von Informationsmaterial;
  • Beauftragung von Studien

Aktivitäten im Jahr 2020:

Aktivitätsachse 1: Eurosolar Lëtzebuerg asbl hat an mehreren Konferenzen zum Thema erneuerbare Energien teilgenommen, wie z.B. einem Meinungsaustausch mit der Geschäftsleitung der Paul Wurth S.A. über deren Projekte und Investitionen in erneuerbare Energien, einer Videokonferenz von Prof. Dr. Quaschning, dem Kick-Off-Meeting der IZES gGmbH über das Interreg-Projekt PV follows function, dem Creos-Szenario-Report 2040 und vielem mehr.

Aktivitäten Achse 2:

  • Positionspapier “Erweiterung der Förderung von PV-Anlagen”.
  • Vorstellung des “Luxemburgischen Leitfadens für die architektonische Integration von Solarmodulen” (Guide luxembourgeois d’intégration architecturale de panneaux solaires photovoltaïques) und der speziellen Website “archipv.lu”.

Aktivitäten Achse 3:

  • Podcasts: 5 Podcasts wurden im Jahr 2020 veröffentlicht, der erste wurde am 13. November ausgestrahlt. Sie werden intern registriert und bearbeitet und sind in luxemburgischer Sprache auf unserer Website www.eurosolar.lu oder direkt auf Spotify verfügbar (D’Sonn am Stecker von Eurosolar Lëtzebuerg asbl)
  • Videoclips: Im Jahr 2020 wurden 2 Videos veröffentlicht. Das erste war eine Videopräsentation von archipv.lu, und das zweite war ein Videoclip über die Energiegenossenschaft “EnerCoop Uelzechtdall”. Sie wurden ebenfalls im Haus produziert und bearbeitet.
  • Soziale Medien: Erstellung und Pflege von zwei neuen Websites (“eurosolar.lu” und “archipv.lu”), FaceBook, Twitter, Instagram, etc.

Geplante Aktivitäten für 2021:

  • Teilnahme an dem Projekt “PV follows function
  • Analyse der statistischen Daten über die Entwicklung der installierten Leistungen
  • Teilnahme/Launch eines AgroPV-Projekts
  • Ausschreibung und Verleihung des Nationalen Solarpreises 2020/2021 durch Eurosolar Lëtzebuerg a.s.b.l.
  • Organisation von / Teilnahme an Konferenzen mit Stakeholdern, der Regierung, etc.
  • Ausarbeitung von Dokumenten zu verschiedenen Themen wie z.B.: Flat-Rate-Tarife, neues Prosumer-Gesetz, Optimierung des Eigenverbrauchs/ Intelligentes Verbrauchsmanagement, Power Partage Agreements (PPAs)…
  • Weitere Videoclips und Podcasts zu verschiedenen Themen rund um erneuerbare Energien.
  • Erstellung von Informationsmaterial über die Zukunft/zweite Lebensdauer der Photovoltaik-Paneele, nach Ablauf des Rückkaufvertrags, nach 20 Jahren.
  • Eine dynamischere Kommunikation über die sozialen Medien.
  • Erstellung und Aktualisierung von Beschreibungsblättern für Privatpersonen, Fachleute und Genossenschaften.