Solarzeitalter

SZA 1 2016 1Das "Solarzeitalter - Politik, Kultur und Ökonomie Erneuerbarer Energien"
(ISSN-Nr. 0937-3802) ist die Fachzeitschrift von EUROSOLAR, der Europäischen Vereinigung für Erneuerbare Energien. Die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift wird seit 1989 herausgegeben und geht den Mitlgiedern kostenlos zu.

In dieser Zeitschrift wird die politik- und wirtschaftsstrategische Diskussion über Erneuerbare Energien geführt und findet die kritische Auseinandersetzung mit konventionellen Energiekonzepten statt. Sie informiert über politische Entwicklungen für Erneuerbare Energien und gilt als die wichtigste politische Programmzeitschrift für Erneuerbare Energien.

2014 feierte das EUROSOLAR-Fachjournal sein 25. Jubiläum. Die Mitgliederzeitschrift für „Politik, Kultur und Ökonomie der Erneuerbaren Energien" ist ein Zeugnis für die bewegende Zeitgeschichte der Umwelt- und Energiebewegung sowie der gemeinnützigen Vereinigung für Erneuerbare Energien.

Mit der Gründung von EUROSOLAR 1988 wurde als einer der ersten wirkungsvollen Schritte die Herausgabe der Vierteljahreszeitschrift »EUROSOLAR- Journal« umgesetzt. Von Beginn an zeigt die Zeitschrift ihr unverwechselbares Profil als Medium der Information, der politischen Initiativen und Debatten sowie der wissenschaftlichen Impulse und als publizistisches Organ zur Gewinnung der öffentlichen Meinung für Erneuerbare Energien. Denn die politik- und wirtschaftsstrategische Diskussion war besonders in den 80er und 90er Jahren davon geprägt, den Kritikern und Skeptikern aufzuzeigen, dass eine Vollversorgung mit regenerativen Quellen in Deutschland und weltweit möglich und eine kritische Auseinandersetzung mit den konventionell-fossilen Energiekonzepten von höchster Wichtigkeit ist.

Hier finden Sie das aktuelle Inhaltsverzeichnis mit ausgewählten Leseproben. Die bisherigen Ausgaben aus 2015 finden Sie hier.

Wir wünschen viel Spass beim Entdecken!

Das Team der Redaktion

 

Mitglieder von EUROSOLAR erhalten die Zeitschrift kostenlos.
Ein Abo der Zeitschrift können Sie bestellen.

Für eine Anzeigenschaltung finden Sie hier weitere Informationen:
Mediadaten   Mediadaten 2016 "Solarzeitalter" (pdf)

Wenn Sie einen Beitrag für die Zeitschrift einreichen wollen, finden Sie hier weitere Informationen:
Mediadaten
  Hinweise für Autoren im Solarzeitalter 2016 (pdf)

Einzelhefte früherer Ausgaben können auf Nachfrage zum Preis von € 5,- zuzüglich Versandkosten (Deutschland € 1,-; Europa und weltweit € 3,50 je Heft) bestellt werden.
Wenden Sie sich hierfür bitte an: solarzeitalter[AT]eurosolar.de

Übersicht Solarzeitalter - Jahrgänge und Autoren:
Mediadaten  Übersicht Solarzeitalter - Jahrgänge 1990-2014 (pdf)

Mediadaten  Übersicht Solarzeitalter - nach Autoren 1990-2014 (pdf)

Das Solarzeitalter wird auch digital angeboten!
Acdsolarzeitalter_2011.jpgm Jahresende sind jeweils die vier Ausgaben des Jahres auf einer CD-Rom käuflich zu erwerben. Hierfür stehen Ihnen die Jahrgänge 2011/2012/2013 und 2014 zur Verfügung. Zudem sind auch die 20 Ausgaben der Jahre 2005-2009 auf CD-Rom erhältlich.

Bitte wenden Sie sich zur Bestellung an: solarzeitalter[AT]eurosolar.de


Verlags- und Redaktionsanschrift:
EUROSOLAR e.V.
Kaiser-Friedrich-Straße 11, 53113 Bonn
Tel. +49-(0)228-36 23 73, 28 91 449
Fax +49-(0)228-36 12 79, 36 12 13
E-Mail: solarzeitalter[AT]eurosolar.de

Herausgeberin:
Irm Scheer-Pontenagel               
(V.i.S.d.P.)

Redaktion:
Gert Samuel
Dr. Fabio Longo
Rosa Hemmers
Ute Mächler (Layout)
Redaktionsbeirat:
Vorsitzender:
Dr. Ulf Bossel, Oberrohrdorf, Schweiz

Beirat:
Dr. Rudolf Rechsteiner, Basel, Schweiz
Dr. Dörte Fouquet, Brüssel, Belgien
Dr. Heinz Kopetz, Graz, Österreich
Dr. Hans Kronberger, Wien, Österreich
MR DI Wolfgang Hein (EUROSOLAR-Austria)
Dr. Bertram Zottl (EUROSOLAR-Austria)
Martin Litschauer (EUROSOLAR-Austria)

 


Inhaltsverzeichnisse der Jahrgänge seit 2006