International Renewable Energy Storage and Systems Conference (IRES 2022)

Vom 20. bis 22. September 2022

Energiespeichersysteme sind der Schlüssel zum Gelingen der Energiewende hin zu einer vollständigen und sicheren Versorgung mit erneuerbaren Energien und sind heute wichtiger denn je. Sie adressieren gleich mehrere Herausforderungen der Energiewende: Sie stabilisieren die Netze, unterstützen den Ausstieg aus fossilen und nuklearen Kraftwerken, gleichen Schwankungen der erneuerbaren Energieerzeugung aus – und machen regional erzeugten erneuerbaren Strom lokal und sicher verfügbar. Seit über 15 Jahren widmet EUROSOLAR die jährliche IRES-Konferenz diesem wichtigen Thema. Die Konferenz, die seit 2015 in Partnerschaft mit der Messe Düsseldorf organisiert wird, befasst sich mit dem aktuellen Stand der Forschung sowie den gesellschaftlichen, politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen von Energiespeichern.

Die Veranstaltung findet vom 20. bis 22. September 2022 in der Messe Düsseldorf im Rahmen der decarbXpo, der Ausstellung für dekarbonisierte Industrien, statt. (Programm-, Zeit- und Ortsänderungen liegen im Ermessen der Organisatoren und können kurzfristig vorgenommen werden, sofern die Veranstaltungsleitung dies zulässt)


EU taxonomy for sustainable activities

EUROSOLAR e.V. Die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien und der Weltrat für Erneuerbare Energien, WCRE, fordern alle Abgeordneten des Europäischen Parlaments auf, diesen Mittwoch (6. Juli) gegen den delegierten Rechtsakt der EU-Kommission zur…

Weitere Neuigkeiten


Liebe Freundinnen und Freunde von EUROSOLAR,

seit über 30 Jahren ebnet EUROSOLAR den Weg ins solare Zeitalter und versteht sich als unabhängige Stimme, damit der Übergang zu Erneuerbaren Energien bürgernah und dezentral gelingt. Dabei agieren wir seit jeher unabhängig von Parteien, Unternehmen und Institutionen. Als gemeinnütziger Verein leben wir von Spenden und Mitgliedschaften. Nur so können wir weiterhin wichtige Impulse geben und an unseren Veranstaltungen wie den Verleihungen der Solarpreise und unseren Konferenzen festhalten. Eine Mitgliedschaft ist bereits ab 65€ pro Jahr möglich (und nur 25€ für Personen bis 27 Jahre). Gerade heute ist die Stimme von EUROSOLAR wichtig wie nie zuvor. Wir sind dankbar für Ihre Unterstützung!

Mitglied werden
Spenden

Wie viel möchten Sie spenden?

Sollte diese Spende wiederkehrend sein?

Weitere Spendemöglichkeiten


Über EUROSOLAR

Unabhängig von Parteien, Institutionen, Unternehmen und Interessengruppen  erarbeitet und stimuliert EUROSOLAR seit 1988 politische und wirtschaftliche Handlungsentwürfe und Konzeptionen zur Einführung Erneuerbarer Energien.

EUROSOLAR vertritt das Ziel, nicht-erneuerbare Ressourcen schnell und vollständig durch Erneuerbare Energie zu ersetzen und sieht in einer erneuerbaren Energieversorgung die entscheidende Voraussetzung für die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen und für eine dauerhafte Wirtschaftsweise. 


Deutscher Solarpreis 2022 & Europäischer Solarpreis 2023: Jetzt bewerben!

Seit 1994 verleiht EUROSOLAR einmal im Jahr die prestigeträchtigen Solarpreise.
Der Deutsche Solarpreis 2022 wird zusammen mit NRW.Energy4Climate verliehen. Hier können Sie sich bis zum 12. Juni online bewerben.
Mit freundlicher Untertützung der C&U Baumeister-Stiftung für nachhaltige Technologie verleihen wir den Europäischen Solarpreis 2023. Bewerbungen sind hier bis zum 30. September möglich.
Wir sind auf Ihre spannenden Beiträge zur Energiewende sehr gespannt!


Regenerative Dekade – 100 % Erneuerbare Energien

EUROSOLAR stellt einen 10-Punkte Plan auf, wie die Regenerative Dekade mit 100 % Erneuerbaren Energien gelingen kann. EUROSOLAR fordert in diesem eine Verschärfung des Europäischen Green Deals, eine Klimaneutralität hin zu 100% Erneuerbaren Energien, karbonsequestrierender Landwirtschaft, Aufforstung mit dürreresistenten Wäldern und die Umwidmung der europäischen Kreislaufwirtschaftsrichtlinien in wirtschaftsweite Karbonsequestrierungsregelungen. Das Ziel muss ein klimapositives, emissionsnegatives Europa bis zum Jahr 2030 sein.


Aktuelle Artikel aus unserer Zeitschrift SOLARZEITALTER

30 Jahre „Das Solare Regierungsviertel“

Von Astrid Schneider, erschienen im SOLARZEITALTER 1-2022 Solarenergie auf dem Reichstagsgebäude, dem Kanzleramt, den Parlamentsgebäuden, dem Bundesrat und so gut wie allen Ministerien in Berlin – das ist das Ergebnis der Konferenz „Das Solare Regierungsviertel“ am 28. September 1992…

Krieg um Gas oder Frieden durch die Sonne?

Kolumne von Franz Alt, erschienen im SOLARZEITALTER 1-2022 Jetzt hat sogar Christian Lindner die Erneuerbaren Energien als „Freiheitsenergien“ entdeckt. Das sind sie zweifellos. Aber sie sind noch weit mehr. Sie sind Friedensenergien. Um Öl und Gas wurden seit dem…

Gründung von IRENA

Gegen starke Widerstände durchgesetzt Von Stefan Gsänger, erschienen im SOLARZEITALTER 1-2022 Die Gründung der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien IRENA war ein langwieriger Prozess über mehrere Jahre, bei dem viele Hürden überwunden werden mussten. Der von IRENA später offiziell…

Ach Welt!

Von Axel Berg, erschienen im SOLARZEITALTER 1-2022 1995 war ein tolles Jahr. Der drohende Klimawandel zeichnete sich zwar bereits ab. Doch die Welt schien verstanden zu haben, dass wir alle im gleichen Boot sitzen. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion…

Kurz-Analyse Osterpaket

Für ultimative Beschleunigung kommt es jetzt auf das Parlament an Von Fabio Longo, erschienen im SOLARZEITALTER 1-2022 Während der Regierungsberatungen zum Osterpaket hat der Vorstand von EUROSOLAR Deutschland mit dem Sofortprogramm „Ultimative Beschleunigung für heimische erneuerbare Friedens- und Freiheitsenergien“…

Klimaerwärmung stoppen
mit Geoengineering

Interview mit Dirk Messner Erschienen im SOLARZEITALTER 1-2022 Der Begriff „Geoengineering“, erstmals in den 1960er Jahren diskutiert, scheint in der Wissenschaft eine neue Diskussionsgrundlage zu bekommen. Die berechtigte Befürchtung, die in Paris gesetzten Klimaziele einer Reduzierung der Klimaerwärmung auf…